Veränderung ist etwas Wunderbares!

WACHSTUMSSCHMERZEN SIND ETWAS GUTES!

Wachstumsschmerzen kennen viele von uns, besonders aus unserer Kindheit! Wenn man schnell wächst, hat man Schmerzen. Aber betreffen diese Wachstumsschmerzen wirklich nur die Kinder?

Definitiv nicht, sie treffen uns alle, sowohl im Berufs- als auch im Privatleben. Im Geschäftsleben durchläuft man unterschiedliche Entwicklungsprozesse. Man muss sich stets in Frage stellen lassen, Tipps von Kunden annehmen und Neues wagen, auch wenn es weh tut. Entscheidungen sind wichtig, aber sobald man neue Erkenntnisse hat, sollte man den Kurs anpassen. Es ist nicht schlimm, seine Meinung zu korrigieren – aber unverantwortlich so weiterzumachen. Im Privatleben ist es ebenfalls nicht leicht, Kritik anzunehmen, oder sich entschuldigen zu müssen. Diese Schmerzen sind aber sehr gut, wenn wir uns wirklich weiterentwickeln wollen. Es formt und ist essenziell für die eigene Persönlichkeitsentwicklung. Im geistlichen Sinne sollen wir klüger werden und uns vor allem von Gott verändern lassen.

Damit sind wir aber nicht allein, weil Gott uns seine Hilfe verspricht in dem lebenslangen Prozess des geistlichen Wachstums. Wenn das nichts Gutes ist!

Aufgabe:

Was bereitet dir Schmerzen in deinem Leben?
In welchem Entwicklungsprozess steckst du gerade. Notiere dir 3 Themen!

Bibelvers:

Euch aber lasse der Herr wachsen und immer reicher werden in der Liebe untereinander und zu jedermann,

wie auch wir sie zu euch haben.
1. Thessalonicher 3,12

Euer Markus Karbaumer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »